FANDOM


Derek Reston war ein Bankräuber und der erste "King" der Royal Flush Gang.

Biographie Bearbeiten

Vor der KriminalitätBearbeiten

Derek hat einige Jahre für Queen Consolidated als Vorarbeiter in der Queen Eisenfabrik gearbeitet. 2007 sprach Robert Queen zu seiner Belegschaft, um vorhandene Gerüchte, die Produktion würde eingestellt werden, zu entkräften. Wenige Tage später wurde die Eisenfabrik geschlossen und die Produktion nach China verlegt. Durch diesen Schritt haben Derek, sowie weitere 1500 Mitarbeiter ihren Job verloren. Durch eine Gesetzeslücke brauchte Queen Consolidated den ehemaligen Mitarbeitern keine Abfindung und keine Rente zahlen. Dies führte dazu, dass Derek sein Haus verloren hat und vor dem "nichts" stand.

Die Royal Flush GangBearbeiten

Damit Derek und seine Familie über die Runden kommen, gründen sie die Royal Flush Gang und überfallen mehrere Banken. Dies geht ein paar Jahre gut, bis sein Sohn Kyle einen Polizeibeamten bei einem Überfall anschießt. Dies ruft den Bogenschützen und Diggle auf den Plan. Dem Bogenschützen gelingt es einen Banküberfall zu vereiteln, dass die Gang ohne Beute fliehen muss. Durch diese Einmischung spricht sich Derek dagegen aus weitere Banken zu überfallen. Seine Söhne sind anderer Meinung, da sie der Meinung sind, dass das bis zu diesem Zeitpunkt erbeutete Geld noch nicht ausreichend ist, um ein sorgenloses Leben in Mexiko zu führen. Derek lässt sich überreden und willigt für einen letzten Überfall ein.

Der letzte CoupBearbeiten

Um auf andere Gedanken zu kommen geht Derek in die Bar, die er als Vorarbeiter immer besucht hat. Dort spielt er gegen einige Männer Karten und gewinnt. Geschlagen gehen die Männer wieder, als sich Oliver Queen an den Tisch setzt. Die Männer kommen ins Gespräch, bei dem Oliver die Fehler seines Vaters eingesteht und als Wiedergutmachung eine Entschuldigung und einen Job anbietet. Derek fühlt sich allerdings in seinem Stolz verletzt und lehnt das Angebot ab. Oliver hinterlegt noch seine Visitenkarte und versteckt unauffällig eine Wanze in Dereks Jacke, als er den Tisch und schließlich das Lokal wieder verlässt.

Durch die Wanze weiß der Bogenschütze wo der letzte Überfall stattfindet. Derek ist sichtlich überrascht, als er sich im Tresorraum der Bank befindet und Schüsse hört. Er läuft sofort in den Vorraum und sieht, wie sein Sohn Kyle gegen den Bogenschützen kämpft. Derek mischt sich ein, als der Wachmann wieder zu sich kommt und sein Gewehr aufnimmt. King erkennt die Situation und wirft sich vor die Waffe, kurz bevor sie abgefeuert wird. Schwer verwundet fällt Derek zu Boden. Der Bogenschütze schlägt Ace ohnmächtig und gibt dem Wachmann den Auftrag einen Krankenwagen zu rufen. Anschließend kniet er sich über den sterbenden, der versichert, dass sein Sohn in die Sache hinein gezogen wurde. Anschließend stirbt er.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki