FANDOM


Die Schlacht um Camelot ist die zwölfte Folge der zweiten Staffel und insgesamt die achtundzwanzigste Folge von DC´s Legends of Tomorrow.

Folgenbeschreibung des SendersBearbeiten

Die Jagd nach dem „Speer des Schicksals“ geht weiter. Die Legenden finden heraus, dass es viele Teile des Speeres gibt, die sich in unterschiedlichen Zeitperioden befinden. Mitglieder der JSA sind jeweils für einzelne Stücke verantwortlich. Das erste Ziel befindet sich in der Zukunft bei Dr. Mid-Nite. Das bringt sie weiter – dieses Mal jedoch in die Vergangenheit – zu King Arthurs Camelot. Hier müssen sich die Legenden mit den Rittern der Tafelrunde verbünden … (Text: Pro7)

Handlung der Folge Bearbeiten

Besonderheiten Bearbeiten

Trailer Bearbeiten

DC's Legends of Tomorrow 2x12 Extended Promo "Camelot 3000" (HD) Season 2 Episode 12 Extended Promo

DC's Legends of Tomorrow 2x12 Extended Promo "Camelot 3000" (HD) Season 2 Episode 12 Extended Promo

Nicht verwendete Szenen Bearbeiten

  • Nate und Ray betreten den Raum des Captains, während Nate erklärt, dass sich die momentane Realität nur ausgedacht wurde und sie deshalb wie eine von Rays "Gute-Nacht-Geschichten" wirkt. Ray kann es nicht glauben, dass Stargirl die Geschichte einfach umgeschrieben hat. Er findet das einfach inspirierend, was Nate nicht nachvollziehen kann, da eine Veränderung der Geschichte zu gefährlich ist. Er bemerkt anschließend, dass sie unterwegs sind um Abweichungen zu beheben. Die Tafelrunde um König Arthur, sowie das Schwert im Stein sind riesige Abweichungen. Ray gibt ihm recht, fragt aber nach warum bei so einer starken Abweichung der Zeitseismograph nicht ausschlägt. Schließlich kommt er zu der Erklärung, dass Camelot existieren muss, da es die Menschen inspiriert. Nate versucht diese Aussage zu entkräften indem er anmerkt, dass Legenden nicht echt sind. Auf Rays Frage wo sie sich dann befinden schlägt Nate die Seite im Buch auf, auf der ein Bild zu sehen ist auf dem Ray zu einem Ritter geschlagen wird. Ray ist sichtlich begeistert, da er schon immer ein Ritter sein wollte. Schließlich macht er sich auf den Weg zum Festmahl, das an diesem Abend ausgerichtet wird.
    (1 Minute 18 Sekunden)

Trivia Bearbeiten

  • Die Folgen enthält mit der Darstellung Camelots einige historische Ungenauigkeiten, die jedoch zum Teil mit Stargirls Unkenntnis erklärt werden können.
    • Die Festung, die für die Außenansicht von Camelot benutzt wurde, besteht aus massivem Stein. Festungen wurden in dieser Art und Weise erst wieder ab dem 12. Jahrhundert gebaut. Im 6. Jahrhundert waren Festungen entweder Überbleibsel des Römischen Reiches oder aus Holz.
  • Nate erwähnt, dass Artus und Camelot nur Geschichten seien. Während die Charaktere der Artussagen tatsächlich nicht historisch fassbar sind, hat die Sage dennoch einen historischen Kern.
    • Dieser liegt in der Völkerwanderungszeit im 5. Jahrhundert, als germanische Angeln und Sachsen nach Britannien einfielen und die angestammte romano-keltische Bevölkerung verdrängten. Nachkommen dieser sogenannten Romano-Briten sind die heutigen Waliser und Bretonen.
    • Die erste historische Ewähnung von Artus stammt aus dem 9. Jahrhundert. In der Historia Brittonum („Geschichte der Britannier“) wird ein Artur als dux bellorum (etwa „Kriegsherr“) erwähnt, der um 500 Schlachten gegen die einfallenden Angelsachsen geschlagen hat.
    • Die erste Erwähnung Artus als König der Britannier erfolgte erst im 12. Jahrhundert in der von Geoffrey of Monmouth verfassten Historia Regum Britanniae. Dieser Text ist Grundlage, für die im 13. und 14. Jahrhundert entstehende Artusepik.
  • Die von einigen Charakteren getragene Kleidung ist für das 6. Jahrhundert in dem die Folge spielt unhistorisch.
    • Der Wappenrock, den König Artus trägt, zeigt das Wappen der Plantagenets (Bild), der Adelsfamilie, die die englischen Könige vom 12. bis zum 15. Jahrhundert stellte, so unter anderem die aus der Robin-Hood-Sage bekannten Könige Richard Löwenherz, Johann Ohneland oder auch Edward III.
    • Die von einigen Kriegern verwendeten Topfhelme traten erst ab dem frühen 13. Jahrhundert auf. Daneben werden einige frühere Formen mit Vollvisir oder Nasal aus dem 10. bis 12. Jahrhundert verwendet.
    • Die von Ray und Guinevere getragene Vollplattenrüstung kam erst im 14./15. Jahrhundert auf.
    • Historisch korrekte Spangen- und Kammhelme, sind aber auch in einigen Szenen zu sehen.
  • Als Nate mittelalterliche Krankheiten aufzählt, nennt er unter anderem die Cholera. Der Choleraerreger stammt aus Indien und wurde erst im 19. Jahrhundert nach Europa eingeschleppt. Die erste Pandemie, in der auch Teile Europas betroffen waren, fand im Jahr 1817 statt.