FANDOM


Isabel Rochev ist eine Geschäftsfrau russischer Abstammung.

Biographie Bearbeiten

Vergangenheit Bearbeiten

Rochev wuchs in ihrer Kindheit in Moskau auf, wurde aber im Alter von neun Jahren von einer amerikanischen Familie adoptiert und lebte von dort an in den USA. Dort begann sie ein Studium und wurde Praktikantin in der Firma Queen Consolidated, wo sie eine Affäre mit dem Firmenchef Robert Queen begann.

Tatsächlich verliebten die beiden sich so sehr ineinander dass Queen bereit war, seine Familie und seine Firma hinter sich zu lassen und mit Isabel neu anzufangen. Die Koffer waren schon gepackt, am Flughafen bekam Robert jedoch den Anruf dass seine Tochter Thea sich den Arm gebrochen hatte. Er fuhr ins Krankenhaus und versprach Rochev, dass sie am nächsten Tag fliegen würde, aber stattdessen entschied er sich für seine Familie und Rochevs Praktikum wurde beendet.

Feindliche Übernahme Bearbeiten

Nach dem Bankrott von Queen Consolidated beschließt Isabel Rochev als Vizepräsidentin von Stellmoor International, eine feindliche Übernahme in die Wege zu leiten. Kurz nach seiner Rückkehr sucht Oliver Queen Consolidated auf, wo es ein Treffen zwischen seiner Firma und Rochevs Team gibt. Obwohl sie sich Oliver vorstellt zeigt Rochev sich generell unfreundlich und feindselig. Rochev offenbart Oliver freiheraus, dass Oliver 55 Prozent der Aktien des Unternehmens besitzt und sie 45 Prozent. Sie sagt dass die restlichen 10 Prozent in ein paar Tagen auf den Markt kommen und Oliver unterbricht sie und verspricht, dass er die Aktien vor ihr kaufen wird. Rochev erwidert jedoch höhnisch, dass Oliver überhaupt nicht über genug Geldmittel verfügt und dass ihm niemand finanziell unter die Arme greifen wird, nach dem was seine Mutter getan hat.

Plötzlich wird der Konferenzraum von den Hoods gestürmt, die Oliver töten wollen und daher das Feuer eröffnen. Alle gehen in Deckung und während Olivers Leibwächter John Diggle das Feuer erwidert, bringt Oliver Isabel in Sicherheit. Nachdem das Chaos vorbei ist entschuldigt sich Oliver dafür was geschehen ist, da er behauptet für das, was in seinem Gebäude passiert, verantwortlich zu sein. Rochev erwidert jedoch kalt, dass das nur noch für die nächsten achtundvierzig Stunden der Fall sein wird.

In einem weiteren Treffen in Queen Consolidated am nächsten Tag behauptet Rochev, dass Oliver nicht gewinnen kann, da sie jetzt bereits 50 Prozent der Aktien besitzt und dass sie am nächsten Tag 55 Prozent besitzen und das Unternehmen übernehmen wird. Sie droht, dass jegliche Gegenwehr Olivers einen Prozess mit sich bringen wird und sie warnt Oliver spöttisch, das Armut nicht so romantisch ist, wie Dickens sie beschreibt. Oliver impliziert, dass er einen neuen Kapitalgeber haben könnte aber Rochev hält das für einen Bluff, da der Name Queen mittlerweile für Massenmord steht. Sie behauptet dass nicht einmal Oliver einen so guten Freund haben kann, Oliver erwidert jedoch dass er stattdessen Familie hat und sein Stiefvater Walter Steele, der einst CEO von Queen Consolidated war, sein neuer Geldgeber ist. Walter betritt auch im selben Moment den Raum.

Geschockt sagt Rochev dass sie gedacht hat, dass Walter als Geschäftsführer zurückgetreten ist und Walter bestätigt dies und verrät, dass er jetzt Finanzvorstand der Starling National Bank ist. Sein Institut hat beschlossen, Oliver finanziell unter die Arme zu greifen und haben daher die restlichen Aktien aufgekauft, als sie am Morgen freigegeben wurden. Siegessicher behauptet Oliver dass er und Rochev jetzt wohl Partner sind und dass sie sich in Zukunft öfter sehen werden. Wortlos verlässt Rochev daraufhin mit ihren Geschäftspartnern das Gebäude.

Partnerschaft mit Oliver Bearbeiten

Einige Tage später wird Rochev auf einer Party von Olivers Sekretärin Felicity Smoak abgewimmelt, die behauptet dass Oliver einen wichtigen Termin hat. Rochev fordert, dass Felicity ihr verrät wo Oliver sich befindet aber Felicity behauptet, dass er bald kommen wird. Als Oliver, der in der Zwischenzeit als Arrow Gangmitglieder bekämpft hat, dann doch auftaucht und sich für seine Verspätung entschuldigt, erinnert Rochev ihn daran, dass die Party dazu gedacht war, Investoren für Olivers marode Firma anzuwerben.

Als Stadtrat Sebastian Blood einige Zeit später nach Queen Consolidated eingeladen wird, trifft er dort auf Isabel Rochev. Kurz darauf stößt Oliver dazu und stellt Rochev als seine Partnerin vor, wohingegen sich Rochev als Olivers Vorgesetzte sieht. Genervt fragt Blood, ob Oliver ihn etwa eingeladen hat um den Kompetenzstreit der beiden beizulegen und Oliver behauptet, dass er sich dessen Worte über die Waffen in den Glades zu Herzen genommen hat und daher plant, ein Geld-Für-Waffen-Event zu starten. Dies ermöglicht den Bewohnern der Glades, ihre Waffen abzugeben und dafür Geld zu erhalten, das von Oliver gestiftet wird.

Rochev unterbricht die beiden jedoch und bittet Oliver kurz zur Seite. Dort verrät sie ihm geradeheraus dass die Firma dieses Event nicht finanzieren wird aber Oliver verrät, dass er selbst es finanzieren wird. Rochev will wissen mit welchem Geld er das zu tun plant und verspricht, dass sie kein Firmengeld dafür genehmigen wird damit Oliver vorgeben kann, noch der Geschäftsführer zu sein. Oliver lässt sich von dem Versuch jedoch nicht abbringen und beschließt dann, das Event aus seinem Privatvermögen zu finanzieren.

Einige Tage später stürmt Rochev aufgebracht in Olivers Büro und fragt wütend, warum er das Protokoll der gestrigen Vorstandssitzung noch nicht unterschrieben hat. Als Oliver defensiv erwidert, dass er noch andere Interessen als die Firma hat, gibt Rochev zurück dass das bei ihr nicht der Fall ist. Das folgende Streitgespräch wird von Felicity Smoak unterbrochen und obwohl Rochev ihn zurückzuhalten versucht und ihn daran erinnert, dass ihre Arbeit wichtig ist, erwidert Oliver dass sein Termin auch wichtig ist und lässt Isabel in seinem Büro zurück.

Reise nach Russland Bearbeiten

Als Rochev erfährt dass Oliver nach Russland reist, macht sie sich ebenfalls auf zum Flughafen. Da Oliver, der eigentlich eine Mission für A.R.G.U.S. ausführt, den Vorwand vorgeschoben hat, die Queen Consolidated-Filiale in Russland aufzusuchen, besteht Rochev als Olivers Partnerin darauf, ihn nach Russland zu begleiten. Noch während des Flugs organisiert Rochev ein Treffen mit dem Leiter der Moskauer Filiale. Sie verrät Oliver dass sie seine Anwesenheit bei dem Treffen begrüßen würde und impliziert außerdem, dass sie glaubt dass Oliver den Firmenjet nutzen wollte, um außerhalb von Starling City einer Affäre mit Felicity zu frönen. Sie lässt Oliver stehen, während dieser noch eine Antwort stammelt.

Am nächsten Tag ist Oliver bei dem Treffen nicht anwesend und entschuldigt sich bei Rochev hinterher mit der Ausrede, einen Sportwagen gekauft zu haben. Genervt fragt Rochev ob dies der Grund ist, dass Oliver nach Russland gekommen ist. Während des Gesprächs kommen sich Oliver und Rochev langsam näher und er fragt sie schließlich, warum ihr Queen Consolidated so wichtig ist. Sie behauptet, dass es für eine Frau im Geschäftsleben nicht leicht ist, sich zu beweisen, und dass die Rettung von Queen Consolidated ihr dabei erheblich helfen kann. Im Gegenzug fragt Rochev, warum Oliver sich so viel Mühe gibt, wie ein Idiot auf sie zu wirken, da sie weiß dass er das nicht ist. Sie behauptet dass Oliver intelligent, getrieben und einsam ist, und dass sie das erkannt hat da sie genau das selbe sieht, wenn sie in den Spiegel schaut.

Nachdem beide genug Vodka getrunken haben, begeben sie sich in Olivers Apartment und haben Sex. Oliver bricht jedoch kurz darauf auf, da er ja einen Auftrag zu erledigen hat. Rochev stört das nicht weiter. Zurück in den USA macht Rochev Oliver allerdings deutlich, dass es sich lediglich um ein One-Night-Stand gehandelt hat.

Arbeit für Queen Consolidated Bearbeiten

Während eines Meetings des Vorstands von Queen Consolidated taucht Oliver plötzlich mit seiner Mutter Moira auf. Isabel ist nicht begeistert diese zu sehen, und das Gefühl beruht auf Gegenseitigkeit. Als Oliver klarmacht, dass Moira wieder einen Posten innerhalb der Firma innehaben wird, bittet Rochev ihn um ein Privatgespräch. Sie behauptet daraufhin Oliver gegenüber, dass es einen schlechten Eindruck auf Investoren und die Stadt machen wird, wenn Moira wieder die Firma übernimmt. Sie wirft ihm vor, dass er nicht länger wie ein Sohn sondern wie ein Geschäftsführer denken soll, und lässt Oliver dann stehen.

Rochev ist später auf der spärlich besuchten Pary anwesend, die Oliver zur Feier der Rückkehr seiner Mutter im Queen-Anwesend gibt. Nach einem kurzen Gespräch mit Oliver, in dem Rochev behauptet, dass sie Oliver gewarnt hat, findet sie sich plötzlich Moira gegenüber. Obwohl Rochev zuerst eine höfliche, wenn auch kalte, Fassade aufrecht erhält, durchschaut Moira sie problemlos.

Als sich Slade selbst Oliver und seiner Truppe später zu erkennen gibt, wird John Diggle platziert um ihn mit einem Scharfschützengewehr auszuschalten. Bevor er abdrücken kann wird Diggle allerdings von Rochev bewusstlos geschlagen. Nachdem sich Slade offenbart hat, hat Oliver seine Aufgaben für die Firma zwar größtenteils ignoriert, muss aber für eine Vorstandssitzung dennoch da sein. Als Oliver auftaucht wirft ihm Isabel, die als einzige schon anwesend ist, ihm vor die Firma vernachlässig zu haben. Oliver dankt ihr dafür, ihn so gut vertreten zu haben, was Isabel mit Genugtuung annimmt. Als sich noch am selben Tag herausstellt, dass Olivers Schwester Thea entführt wurde, und Rochev Oliver dennoch für wichtige Firmenentscheidungen benötigt, ernennt Oliver Rochev kurzerhand zur Geschäftsführerin - was von Anfang an von Slade und Rochev so geplant war.

Geschäftsführerin Bearbeiten

Nachdem Isabel nun die Kontrolle über Queen Consolidated hat, ist sie befugt eine Vorstandssitzung einzuberufen, in der der Vorstand ihre Rolle als kurzzeitige Firmenchefin für dauerhaft erklärt. Nachdem Oliver dies erfährt, stürmt er in die Firma und unterbricht ein Treffen des Vorstands. Rochev bittet den Vorstand, die beiden alleine zu lassen und nachdem alle gegangen sind, fragt Oliver geschockt was sie getan hat. Isabel antwortet genüsslich, dass sie recht wenig getan hat und dass Oliver das ganze zu verantworten hat, da er sie zur Geschäftsführerin gemacht hat. Sie behauptet dass der Vorstand den Glauben in seine Führungsqualitäten verloren hat - falls er je welche hatte - und dass Oliver seine nächtlichen Aktivitäten vielleicht hätte einschränken sollen.

Oliver erkennt geschockt, dass Rochev für Slade arbeitet und Isabel bestätigt dies. Außer sich packt Oliver sie am Hals und fragt, warum sie dies tut, und Rochev erwidert dass es traurig ist dass Oliver es nicht weiß, da die Sünden des Vaters die Sünden des Sohns sind. Plötzlich attackiert Rochev Oliver und wirft ihn von sich, wobei sie sich als talentierte Kämpferin erweist. Oliver kann sie dennoch niederschlagen und droht, sie zu töten falls sie ihm nicht sofort verrät wo Thea ist. Rochev verrät Oliver den Standort der Lagerhalle außerhalb der Stadt, in der Slade Thea gefangenhält, aber spottet dasss Oliver ein Narr ist wenn er glaubt dass nicht alles genau so läuft, wie von Slade geplant. Als Oliver daraufhin aus dem Büro stürmt, ruft Rochev ihm nach dass es ein Vergnügen war, mit ihm Geschäfte zu machen.

In einem späteren Treffen mit Slade offenbart Rochev ihm, dass die Forschungsabteilung von Queen Consolidated bereit ist, große Mengen an Mirakuru aus einer von Slades Blutproben zu erstellen. Um zu verhindern, dass Slade die Technikabteilung von Queen Consolidated nutzen kann, brechen Oliver und sein Team allerdings nachts dort ein und sprengen sie in die Luft. Am nächsten Morgen hält Rochev daher eine Pressenkonferenz ab, in der sie die Anschläge verurteilt und Rache schwört.

Später besucht Oliver zusammen mit Diggle Rochev in seinem ehemaligen Büro. Er will ihr die Chance geben, das richtige zu tun, aber Rochev erwidert dass sie unter dreißig ist und Firmenchefin ist - also schon einiges richtig gemacht hat. Oliver fragt Rochev ob sie überhaupt weiß, wer Slade eigentlich ist und warum er tut, was er tut, aber Rochev verrät dass es ihr egal ist, solange sie hat was ihr zusteht. Oliver offenbart dass er von der Affäre seines Vaters mittlerweile Bescheid weiß aber dass ihr dies nicht das Recht zu seiner Firma gibt. Ungläubig verrät Rochev dass sie nicht einfach nur eine Affäre war, sondern dass er Moira Queen und die Familie für sie verlassen wollte, sich aber im letzten Moment umentschieden hatte. Rochev ruft dann die Sicherheitskräfte und lässt Oliver aus der Firma begleiten.

Nachdem das Team erfährt, dass Slade eine Maschine gestohlen hat die ihm erlaubt, das Mirakuru aus seinem Blut direkt in den Körper der Empfänger zu injizieren, erkennen sie dass der Aufwand Slade schwächen muss und dass es für sie einfacher wäre, ihn aufzuhalten. Daher beschließen sie, Slade vorerst gewähren zu lassen und den Energieverbrauch der Stadt im Auge zu behalten, um die Maschine lokalisieren zu können. Als sie die Maschine lokalisieren findet Oliver einen Raum, in dem den Gefangenen aus dem Transport, den Slade gestoppt hat, das Mirakuru injiziert wird. Zu Olivers Schrecken ist der Mirakuru-Spender allerdings nicht Slade, sondern Roy Harper.

Plötzlich treten Slade und Rochev aus dem Dunkel hinzu und Slade warnt Oliver, die Transfusion nicht zu unterbrechen da dies Roy mit Sicherheit töten würde. Er fügt an, dass allein Oliver für Roys Schicksal verantwortlich ist da er ihn verstoßen hat nachdem er ihn aufgebaut hatte und Rochev fügt an, dass sie Roy in einem erbarmenswerten Zustand in Blüdhaven gefunden haben und dass er sich nicht einmal gewehrt hat..

Als Reaktion feuert Oliver einen Pfeil in den Stromkasten im Raum, wodurch die Maschine deaktiviert wird - was Slade überrascht und verärgert. Oliver feuert mehrere Pfeile auf Slade, die dieser mit seinem Katana abwehrt. Gleichzeitig eröffnet Rochev das Feuer auf Oliverm wird aber von ihm entwaffnet. Es kommt zum Faustkampf zwischen Oliver und Rochev aber bis Oliver Rochev niedergeschlagen hat, hat Slade schon zu ihnen aufgeholt, rammt in Oliver hinein und stößt ihn zu Boden. Oliver feuert einen Pfeil auf Slade und als dieser behauptet, dass Oliver ihn nicht stoppen kann, explodiert der Pfeil und schleudert Slade zurück. Mit beiden Feinden am Boden stiehlt Oliver eine Phiole des Mirakuru und befreit Roy, anstatt sich um Slade oder Rochev zu kümmern. Dies gibt Rochev die Möglichkeit, ihre Pistole zu zücken aber bevor sie Oliver erschießen kann taucht Diggle auf und streckt sie mit zwei Schüssen in die Brust nieder. Kurz bevor sie ihren Wunden erliegt, kann Slade sie allerdings mit einer Mirakuru-Injektion retten.

Mirakuru-Angriff Bearbeiten

Nach der Ermordung von Moira Queen durch Slade, besucht Rochev die trauernden im Queen-Anwesen. Diggle und Felicity nehmen geschockt zur Kenntnis, dass Rochev noch am Leben ist. Noch am selben Tag sucht Rochev den Nachtclub von Moiras Tochter Thea auf, der sie erklärt dass sie Thea die Geschäftsräumen kündigt, da das Grundstück im Besitz von Queen Consolidated ist. Sie sagt Thea, dass sie ihr ein paar Tage zum Ausziehen gibt, und verlässt dann die Halle.

Schließlich ist die Nacht gekommen, in der Slade mit seiner Armee die Stadt erobern will. Team Arrow hat sich darauf vorbereitet und zieht daher aus, um sie zu stoppen. Diggle wird beauftragt, einen Teil der Kanalisation zu sperren um die Mirakuru-Armee zu begraben, aber die Sprengsätze werden von Rochev entfernt, die nun eine Kampfmontur trägt. Rochev schlägt auch Diggle nieder und zieht zwei Schwerter, um ihn zu töten. Diggle kann Rochevs Schwertschlägen zwar ausweichen aber Rochev wurde von Slade persönlich im Kampf ausgebildet und ist daher ein ernstzunehmender Gegner.

Nachdem sie Diggle erneut zu Boden geworfen hat, verrät Rochev dass sie eigentlich geschickt wurde um Felicity Smoak zu finden. Sie ruft Diggle zu dass er ihr einfach Zeit und Energie sparen soll und ihr verraten soll, wo sich Felicity befindet. Im selben Moment taucht Felicity allerdings zur Rettung Diggles auf und fährt mit ihrem Auto voll in Rochev hinein. Obwohl Rochev zu Boden geworfen wird, stirbt sie nicht und Diggle und Felicity fliehen in dem Wagen, während Isabel sich wieder aufrafft. Nachdem ihre Aufgabe vorerst gescheitert ist, kehrt Rochev zu Slade zurück. Nachdem Blood das Mirakuru-Gegenmittel gestohlen und zu Oliver Queen gebracht hat, taucht Rochev in Bloods Büro auf. Sie wurde von Slade geschickt um das Gegenmittel zurückzuholen und als sie erkennt, dass er das Gegenmittel nicht mehr hat, rammt Rochev Blood auf Slades Befehl ihre Schwerter in die Brust. Danach kehrt sie zu Slade zurück.

Um die Stadt vor Slade zu retten, beordert Sara die Liga der Assassinen in die Stadt. Deren Anführerin, Nyssa, verrät Oliver dass Slade und Rochev das Chaos vom Bürogebäude von Queen Consolidated aus koordinieren, zieht Oliver mit Sara und Nyssa los um sie zu stoppen. Im Konferenzraum erwarten sie Slade und Rochev, beide in Kampfmontur und begleitet von Handlangern. Als sich weitere Assassinen in den Raum schwingen, kommt es zum Kampf und während Slade flieht, wird Rochev von Nyssa und Sara besiegt. Rochev wendet sich spottend Oliver zu und ruft, dass sie ihn trotzdem besiegt hat, aber Nyssa tritt von hinten an sie heran und bricht ihr Genick.

Quelle Bearbeiten

Inhalte dieses Artikels sind mit Erlaubnis aus dem Schurken-Wiki entnommen.