FANDOM


Am 16.3.1950 hilft der Mann seiner Frau, seinen Sohn aus ihren Auto zu befreien

Martin Steins Vater war ein Spieler und brachte es auch seinen Sohn bei. Martin wolte jedoch etwas anderes aus seinen Leben machen. Er ließ Martin auch bevor er, zum MIT gehen durfte, Rabbi werden.

Martin hat auch mal erzählt das sein Vater er ihn noch nie erzählt hat, dass er ihn liebt. Er hatte Angst das er wie sein Vater werden könnte und wolte deshalb keine Kinder.