FANDOM


Unschuldig ist die vierte Folge der ersten Staffel und insgesamt die vierte Folge von Arrow. Die Folge hat von der FSK eine Freigabe ab 16 Jahren[1] bekommen.

Handlung der Folge Bearbeiten

John glaubt seinen Augen nicht und muss fragen, ob Oliver der Bogenschütze ist. Oliver gibt es zu, was Diggle dazu veranlasst sein Gegenüber anzugreifen. Durch das Gift ist Diggle noch zu schwach, um einen richtigen Angriff durchzuführen. Oliver gibt gegenüber Diggle an, dass er ihn für seine Mission, Starling City zu retten, dabei haben möchte. John lehnt ab, da er in dem Bogenschützen einen Kriminellen, einen Mörder sieht.

Oliver geht schließlich nach hause, wo Laurel auf ihn wartet. Er bekommt von ihr eine Standpauke, da er nach der Schießerei einfach verschwunden war und sich alle große Sorgen gemacht haben. Oliver sieht seinen Fehler ein und bedankt sich bei Laurel, dass sie gekommen ist. Sie kontert nur, dass sie sich um andere Menschen kümmert, ganz im Gegenteil zu Oliver. Anschließend geht sie und Thea betritt die Eingangshalle der Queen Mansion und versucht ihren Bruder nach Laurels Vorwurf zu trösten. Oliver verabschiedet sich schließlich und geht ins Bett, schreckt aber nach einem Traum wieder hoch. Er geht ins Wohnzimmer, wo er auf Thea trifft, die ebenfalls nicht schlafen kann. Thea schaut sich einen Bericht über den Mörder Peter Declan an, als das Gespräch auf Laurel gelenkt wird. Thea findet, dass es ihr Bruder noch mal mit seiner Ex-Freundin versuchen sollte.

Am nächsten Morgen geht Oliver ins Wohnzimmer, wo er auf seine Mutter trifft. Ebenfalls steht ein Mann in dem Raum, der von Moira als John Diggles Nachfolger vorgestellt wird. Im TV läuft ein Bericht über die kommende Hinrichtung von Declan. In dem Bericht wird erwähnt, dass Declans ermordete Frau für Jason Brodeur gearbeitet hat und dieser Mann steht auf der Liste von Olivers Vater Robert. Oliver möchte sofort zu seiner Basis fahren und beauftragt seinen neuen Leibwächter Rob den Wagen zu holen. Rob wartet vor dem Haus auf Oliver, als dieser mit dem Motorrad an ihm vorbei fährt.

In der Basis fertigt er Pfeile an und kommt zu dem Entschluss, dass Declan unschuldig ist und er einen guten Anwalt braucht. Sofort fällt ihm Laurel ein.

Die befindet sich gerade in der Kanzlei und möchte nach hause gehen, als sie von Joanna gefragt wird, ob sie etwas trinken gehen wollen. Laurel lehnt ab und geht nach hause, wo sie feststellen muss, dass das Licht in ihrer Wohnung nicht funktioniert. Als sie auch noch die offene Balkontür sieht, nimmt sie eine Pistole aus einer der Schubladen. Sie dreht sich um und sieht den Bogenschützen vor sich stehen. Dieser gibt an, dass Declan unschuldig ist und dessen Frau gegen Brodeur aussagen wollte. Laurel möchte wissen, warum ausgerechnet sie den Fall übernehmen soll, antwortet der Bogenschütze, dass er weiß, dass sie keinen Unschuldigen sterben lassen würde. Anschließend verlässt er die Wohnung.

Am nächsten Morgen fährt Laurel ins Iron Heights Gefängnis, um mit Declan zu sprechen. Dieser beteuert seine Unschuld und berichtet was an dem besagten Tag geschehen ist. Es gab einen Streit zwischen ihm und seiner Frau, da diese ihren Chef Brodeur offenbarte über die Giftmüllentsorgung in den Glades bescheid zu wissen. Declan hat nach dem Streit das Haus verlassen und ist erst am nächsten morgen zurück gekommen, wo er seine Frau ermordet vorgefunden hat. Schließlich beteuert er seine Unschuld gegenüber Laurel.

Bei Queen Consolidated ist Walter in seine Arbeit vertieft und bekommt nicht mit, als Moira das Büro betritt. Sie macht ihn darauf aufmerksam, dass sie sich vor 45 Minuten zum Essen verabredet haben. Walter ist geschockt, dass er den Termin mit seiner Frau vergessen hat, begründet dies aber mit einer nicht nachvollziehbaren Abbuchung von 2,6 Millionen Dollar. Moira wird kurz nachdenklich, wird aber aus ihren Gedanken gerissen, als Walter sie anspricht und beide zum Essen gehen.

Zwischenzeitlich ist Laurel zu ihrem Vater Quentin gegangen, um weitere Informationen in dem Fall Declan zu sammeln.

Nach seiner Kündigung bei den Queens geht Diggle in den Big Belly Burger zu seiner Schwägerin Carly Diggle. Oliver sucht ihn auf und erklärt ihm seine Beweggründe und was es mit der Liste zu tun hat. Ebenfalls möchte er Diggle die Chance geben sich zu rächen und anderen Menschen, sowie deren Familien zu helfen. Da es bei einigen Fällen die Justiz und die Polizei nicht schaffen, müssen Leute wie der Bogenschütze oder Diggle dies übernehmen. Anschließend steht Oliver auf, was seinem neuen Leibwächter Rob aktiviert. Oliver merkt an, dass er lediglich auf das WC muss und geht. Rob wartet bei Diggle, bis dieser erwähnt, dass Oliver schon längst weg ist.

Moira spricht Walter auf das verlorene Geld an und gesteht, dass sie für den Verlust verantwortlich ist. Die 2,6 Millionen Dollar wurden vor drei Jahren in ein Start-Up-Unternehmen eines Freundes investiert. Walter glaubt seiner Frau nicht.

In der Kanzlei spricht Joanna Laurel auf den Declan-Fall an und findet es sehr riskant, da der Bogenschütze die treibende Kraft ist. Anschließend trifft sich Laurel mit dem Bogenschützen. Sie gesteht ihm, dass auch sie an die Unschuld Declans glaubt. Matt Istook, der Vorgesetzte von Camille Declan, hat bei der Polizei angegeben, dass ihm Camille nie etwas über Brodeur gesagt hat. Der Bogenschütze entschließt sich, Istook auch noch einmal zu verhören.

Walter lässt seine Angestellte aus der Computerabteilung, Felicity Smoak, zu sich ins Büro kommen. Er möchte, dass sie den 2,6 Millionen-Verlust genauer untersucht und ihm das Ergebnis mitteilt.

Der Bogenschütze hat sich mittlerweile Istook geschnappt und an einer Bahnschiene angekettet. Er befragt ihn und bekommt schließlich die gewünschten Informationen, als sich der Zug nach Bludhaven nähert. Kurz bevor der Zug den Mann erfasst, wird er vom Bogenschützen befreit. Anschließend trifft er sich erneut mit Laurel und übergibt ihr eine Akte, die Istook in einer Schublade seines Büros gelagert hat. Am nächsten Tag kommt Quentin zu seiner Tochter in die Kanzlei und erklärt, dass Istook vom Kapuzenmann überfallen wurde. Laurel war die einzige, die den Namen Istook mit dem Fall in Verbindung bringen konnte, da sie die Information von ihm bekommen hat. Quentin ist nicht begeistert, dass seine Tochter mit dem Bogenschützen zusammen arbeitet.

Im Gericht kontaktiert Laurel die auf den Fall angesetzte Richterin und offenbart die Akte. Sie beginnt gerade die neuem Beweise zu erklären, als Jared Swanstrom, der Anwalt von Brodeur hinzukommt und Einspruch einlegt. Die Richterin gibt dem Anwalt recht und befindet die neuen Beweise als nicht zureichend. Laurel wird wütend und geht direkt auf Brodeur zu und erklärt ihm, dass sie nicht aufgeben wird.

In seinem Büro bekommt es Brodeur mit der Angst, wird aber von seinen Mitarbeitern beruhigt. Schließlich kann es in Gefängnissen auch mal zu Problemen kommen.

Diggle stellt sich die Frage ob er das richtige macht. Als Personenschützer ist er für Schwachköpfe und verzogene Superreiche verantwortlich. Es fehlt ihm etwas Gutes zu tun. Carly ermutigt ihren Schwager etwas zu machen, an das er glaubt.

Felicity berichtet Walter, dass die 2,6 Millionen Dollar in eine Offshore-Firma mit dem Namen Tempest gesteckt wurden. Diese Firma kaufte schließlich eine Lagerhalle in Starling City. Walter macht sich auf den Weg zu der Lagerhalle. Es gelingt ihm den Code zu knacken, um in die Halle zu gelangen. Im Inneren macht er das Licht an und schaut auf das Wrack der Queen´s Gambit.

Laurel berichtet dem Bogenschützen, das Ergebnis der Unterhaltung mit der Richterin. Oliver kann es nicht glauben und macht sich auf den Weg, um ein Geständnis von Brodeur zu bekommen. Der Bogenschütze findet ihn und beginnt das Geständnis einzufordern, als dessen Handy klingelt. Oliver lässt sein gegenüber ran gehen und erfährt, dass "das Vorhaben" in einer Stunde beginnt. Auf Nachfragen vom Bogenschützen erklärt Brodeur, dass Declan etwas früher hingerichtet wird, als vorgesehen. Oliver macht sich sofort auf den Weg zu dem Gefängnis.

Während sich Laurel mit Declan unterhält und ihm mut zuspricht, fällt plötzlich das Licht aus und die Gefängniszellen öffnen sich. Die beiden versuchen zu fliehen, als der Bogenschütze mit einer Wärteruniform und einer Skimaske auftaucht. Oliver kann einige Insassen abwehren, wird aber niedergeschlagen, als sie in einen Raum laufen. Laurel wird von einem Gefangenen angegriffen und gewürgt. Der Bogenschütze sieht "rot" und greift den Mann an. Er ist dabei sein Opfer tot zu schlagen, bis Laurel dazwischen geht. Oliver lässt von dem Mann ab und zieht sich zurück, nachdem Gefängniswärter hinzu kommen. Vor dem Gefängnis fallen sich Laurel und Quentin in die Arme. Ihr Vater berichtet, dass ein Leibwächter Bordeurs den Mord gestanden hat. Im Gegenzug gibt Laurel an, dass ihr Vater recht in Bezug auf den Bogenschützen hat. Er ist gefährlich und ein Killer. Nachdem Laurel erzählt, in welcher Verkleidung der Bogenschütze in das Gefängnis gekommen ist, kommt Quentin eine Idee. Auf der Dienststelle gehen er und seine Kollegen die Videos der Börsenschießerei noch einmal durch. Dort entdeckt Quentin die Aufnahme, auf der Oliver zu sehen ist, wie er sein Kostüm aus seinem Mülleimer im Treppenhaus zieht.

Während Declan frei gelassen wird, wird Brodeur verhaftet.

Moira trifft sich mit einem Mann. Er macht sie darauf aufmerksam, dass der Bogenschütze nicht der moderne Robin Hood ist, sondern die Liste abarbeitet.

Später sucht Diggle Oliver auf, um sein Angebot anzunehmen. Er macht die Bedingungen klar, auf die sich Oliver gerne einlässt. Gerade als sich die beiden Männer die Hand reichen, stürmt die Polizei unter Führung von Quentin Lance Queen Mansion, um Oliver wegen Behinderung der Justiz, schwerer Körperverletzung, Hausfriedensbruch, Ausübung von Selbstjustiz, sowie Mordes festzunehmen.

Rückblende (5 Jahre)Bearbeiten

Oliver ist Yao Fei in die Höhle gefolgt und schaut sich ein Foto von Laurel an, als Yao mit einem Käfig ankommt, in dem sich ein Vogel befindet, und diesen neben Oliver abstellt. Oliver weiß nicht was er mit dem Käfig und dem Vogel machen soll. Yao ruft ihm etwas auf chinesisch zu, was Oliver wütend macht, da er diese Sprache nicht spricht.

Nachdem Yao ein Feuer gemacht hat und ein Stück Fleisch grillt, kommt Oliver hinzu. Er hat großen Hunger und versucht etwas von dem Fleisch zu nehmen, als er von Yao nieder geschlagen wird. Er verlangt von Oliver den Vogel zu töten, was dieser aber ablehnt.

Oliver bekommt immer mehr Hunger. Ihm bleibt nichts anders übrig, als den Vogel zu töten und über dem offenen Feuer zu grillen. Yao kommt hinzu und offenbart Oliver, dass er seine Sprache spricht. Er macht ihm klar, dass er töten muss, um zu überleben.

Besonderheiten Bearbeiten

  • Rob kündigt bei den Queens
  • John Diggle wird das erste Mitglied in Olivers Gruppe
  • Erster Auftritt von Felicity Smoak
  • Erster Auftritt von Malcolm Merlyn

Trailer Bearbeiten

Arrow 1x04 Promo "An Innocent Man" (HD)00:22

Arrow 1x04 Promo "An Innocent Man" (HD)

Trivia Bearbeiten

  • John Barrowman wird in den Credits nicht aufgeführt

Quelle Bearbeiten

  1. FSK

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki